Kundenstimmen

Auf dieser Seite kommen unsere Kunden zu Wort und berichten über ihre Erfahrungen mit ihren Ollmann-Missouri-Foxtrottern. Vielen Dank für so viel positives Feedback!

Wir freuen uns immer über neue Beiträge für diese Rubrik.

Liebe Maria, lieber Heli!
Seit ich mich vor über 7 Jahren auf eurem Hof in die Foxtrotter Stute Scarlet „verguckt“ habe und diese wenig später mein Eigen nennen durfte, bin ich ein immer größerer Fan dieser Pferderasse geworden.Scarlet, die mir mit ihrem intelligenten und liebevollen Wesen sehr ans Herz gewachsen ist, ist mittlerweile in die Hände meiner Tochter Anna, eine ebenso begeisterte „Pferdenärrin“, übergegangen, wohingegen ich kürzlich stolze Besitzerin eurer wunderschönen Stute Indian Summer geworden bin. Annas und mein Traum gemeinsamer Ausritte wird nun endlich wahr.
Euch beiden, liebe Maria und lieber Heli, möchte ich für die einzigartige „Rundum-Betreuung“ und die angenehme Atmosphäre auf eurem Hof, aufs herzlichste danken.

 

isabellahp_0214

Isabella Penn, Reichenau (A)

Ein Foxtrotter von Ollmann's - für mich eine wunderschöne, sichere Entscheidung! Natürliche Zucht, die Hengste leben in der Herde mit ihren Deckstuten, die Fohlen werden behutsam an den Kontakt mit Menschen und das Handling gewöhnt - und sie bekommen durch Maria und Helmut eine hervorragende Grundausbildung nach den Prinzipien von Natural Horsemanship. Das alles hat es mir leicht gemacht, mit Maddox einen jungen, zuverlässigen Vierbeiner-Freund in mein Leben zu holen.

Peter Böhm, Königstetten (A)

Unsere Missouri Foxtrotter Stute Maxima ist ein Traum! Liebe auf den ersten Blick, sie erobert alle Herzen mit ihrer Art, egal ob Mensch oder Pferd, harmonisiert Herden, beeindruckt Kenner durch ihre feines, intelligentes und freundliches Wesen. Sie ist kinderlieb und nimmt Menschen jede Angst durch ihre Zugewandtheit. Unsere Jungs können neben, unter und mit ihr spielen. Familie Freller-Ollmann waren wunderbare, achtsame, liebevolle und immer hilfsbereite Begleiter beim Kauf. Das Wohl ihrer Tiere liegt Ihnen zu jedem Zeitpunkt zutiefst am Herzen. Nur so ist es verständlich, dass solch prächtige Tiere gezüchtet werden können! Diese aufrichtige Zuneigung lebt in Maxima weiter und begeistert uns jeden Tag von neuem.

 

dorlehp-kopie

Dorle Pabst, Bad Tölz (D)

Liebe auf den ersten Ritt, so lautete die Beschreibung von Maria Freller-Ollmann. Und so war es auch. Max hat mich von der ersten Begegnung an begeistert und ich musste mich in Geduld üben, bis er Ende April 2014 bei uns eintraf. Aufgrund der räumlichen Distanz war es mir leider nicht möglich, eine "Einführung" in die Sitten und Gebräuche von Max zu absolvieren. Und leider habe ich auch die Parelli Ausbildung von Max massiv unterschätzt. Ich habe so schnell festgestellt, dass wir noch nicht dieselbe Sprache sprechen und ich mich sofort von althergebrachten Verhaltensweisen trennen musste. Eine intensive Lehrzeit begann für mich in der Max mir immer zu verstehen gab wenn ich etwas richtig machte aber auch wenn ich zu wenig schnell lernte und unpräzis war. Wir hatten in der Zeit bis jetzt Höhen und Tiefen (vor allem ich) und nur dank der einfühlsamen und sehr kompetenten Schulung von Berni Zambail haben wir (oder besser ich) jetzt einen Stand erreicht, der es uns ermöglicht auf Augenhöhe zu kommunizieren.
Max ist ein verschmuster MFT, lieb im Umgang und immer bereit Neues zu lernen.
Die tägliche Arbeit macht viel Spass und ich geniesse es mit ihm durch die Gegend zu streifen oder im Viereck unsere Beziehung zu vertiefen. Er gibt sich riesige Mühe mir zu gefallen und passt auch immer auf unseren 4 beinigen Hundebegleiter auf. Nach einer längeren Phase der Unsicherheit ist er jetzt ein richtig cooler Kerl geworden.

Rückblickend darf ich sagen mit Max einen treuen Kameraden mit hohem Spassfaktor gefunden zu haben. Die Arbeit mit ihm ist für mich eine Bereicherung und er sorgt zuverlässig für meine ausgewogene Balance, ja er ist sogar eine Lebensschulung für mich geworden und ich kann mich nur bei Familie Freller-Ollmann bedanken Max so sorgfältig auf sein Leben als Reitpferd (und Kamerad) vorbereitet zu haben.

Ueli Solka, Schweiz